Victor-Neels-Brücke
Urfttal zwischen Gemünd und Urfttalsperre

Victor-Neels-Brücke

Eine wunderschöne Runde am morgen und das erste mal das ich Genny alleine ins Auto verladen habe Das war ziemlich aufregend. Zurück hatte ich 2 liebe Helfer, die mir beim Hineinschieben ins Auto geholfen haben. Heute bin ich von Gemünd/Malsbenden aus zur Victor-Neels-Brücke .

Da ich schon um 9Uhr unterwegs war, hatte ich auf dem Hinweg fast alles für mich alleine.Nur die Vögelchen, der Wind der durch die Baumkronen leicht fegte und meine Genny. Auf dem blauen Wasser tanzten die Sonnenstrahlen.

Zwischendurch gab es fast ein Zusammenstoß mit Maus und Eidechse.Das wäre mir ja schlimm, die armen Tierchen. Ich setze sogar Schnecke und Mistkäfer beiseite oder drehe sie um wenn sie um ihr Leben strampeln. Wenn ich allerdings alleine mit Segway unterwegs bin, gestaltet es sich mehr als schwierig. Sozusagen unmöglich, da der Segway nach vorne rollt wenn ich mich nach vorne beuge.

Aber, es hat heute alles gut gegangen.

An der Victor-Neels-Brücke angekommen war menschenleere. Das war so schön. Das blau schimmernde Wasser, das saftige grün der Bäume und dazu das herrliche Moos. Der Duft von den Blüten der Bäume…..ach so schön.

Auf dem Rückweg wurde es voller und ich fragte mich ob die Radler es auch so genießen?Der ein oder andere fragte sich bestimmt, was fotografiert sie da?Ganz einfach, die kleinen schönen Dinge die nichts kosten und einfach da sind. Man muss sie nur sehen können.

Die Strecke kann wunderbar mit einem Segway gefahren werden. Ebenfalls mit Rollstuhl, allerdings kann es zwischendurch holprig werden. Von der Bodenbeschaffenheit gibt es auch ein Foto.

Im Anschluss war ich in der Touristen Information im Nationalpark Tor Gemünd . Diese kann ich jeden nur empfehlen. Sie ist auch barrierefrei und ein Behindertengerechtes WC ist vorhanden.

Ich habe dort heute eine tolle Entdeckung gemacht und ein ganz neues Buch über die Eifelspuren gefunden und mitgebracht.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Dirk Becker

    Hi Nadine,
    ich habe mir im Mai 20 bei Marc einen AddSeat gekauft. Bisher habe ich ihn aber nur in meiner unmittelbaren Umgebung (Köln) genutzt. Deine Berichte und Bilder haben mir Mut gemacht auch mal in die Eifel zu fahren und mich „auf Deine Spuren“ zu begeben. Wie lang sind denn die Touren so in etwa?
    Grüße aus Köln
    Dirk

Schreibe einen Kommentar