Auf dieser Seite möchte ich Euch etwas über mich erzählen.

Wie ihr schon gelesen habt, bin ich eine echte „ Eifelanerin“. Schon als Kind hatte ich eine besondere Bindung zur Natur und fühlte mich im Wald am wohlsten.Früher mit meinen Eltern, später mit meiner eigenen Familie wanderten wir sehr viel durch unsere schönen Eifelwälder.

Im Jahr 2014 bekam ich die Diagnose einer unbekannten unheilbaren immer weiter fortschreitenden Muskelerkrankung. 2016 wurde genetisch bei mir ein Defekt im Col3A1 Gen entdeckt ( Ehlers Danlos Syndrom), was allerdings nicht zu diesem Muskelschwund passt. Es wurde weiter geforscht u.a in Studien und so wurden sie 2022 endlich fündig und ich bekam genetisch das Loeys Dietz Syndrom diagnostiziert. Ob mein Muskelschwund allerdings daher kommt, weiß niemand.

Meine Gehstrecke verkürzte sich im Laufe der Jahre immer mehr.Was blieb war die Wanderung per Rollstuhl mit Elektroantrieb durch den Barrierefreien Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter.

Ein Ausflug mit meinem Elektromobil im Wald erwies sich ebenfalls sehr schnell als nicht geeignet. Doch die Sehnsucht nach anderen Wanderwegen im Nationalpark Eifel wuchs immer mehr.Mein Gedanke war „ es muss ein anderer Weggefährte her, einer der mich über Stock und Stein fahren kann“.

Vom hören und sehen her, wusste ich das es speziell umgebaute Segways zum sitzen gibt. Also befasste ich mich sehr ausgiebig mit diesen Geräten und fuhr zusammen mit meinem Mann nach Amberg ( Bayern) zu einem Fachmann wo ich verschiedene Modelle ausprobieren konnte und auch den Umgang mit einem solchen Sitz Segway erlernte.

Mein roter Rollstuhl Segway wurde meine neue Weggefährtin. Wir beide passten direkt von der ersten Fahrt an gut zusammen.2 Wochen später wurde sie zu uns in die Eifel gebracht.

Welche der vielen EifelSpuren oder EifelSchleifen sich gut befahren lassen werde ich hier berichten. Natürlich auch über andere schöne Wanderwege und Orte.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim lesen 🙂