Arenbergische Waldkapelle Hellenthal

Arenbergische Waldkapelle Hellenthal

Heute war es eine gemischte EifelSchleifen Rundwanderung mit meiner Genny. Startpunkt war der Parkplatz an der Oleftalsperre Hellenthal.

Von dort folgten wir dem Wegweiser der EifelSchleifen hinauf zur Staumauer und liefen ein Stück der Schleife „3Eichen“entlang. Unser Ziel war die Waldkapelle im Hellenthaler Wald.

Die Kapelle ist nur durch einen schmalen Pfad erreichbar. Ein ganz besonders versteckter schöner Ort.

Video

Video

Wir zündeten Kerzchen an und beschlossen den schmalen Pfad hinter der Kapelle abwärts zu gehen. Die Brücke die zu überqueren war, schien so verlockend da sie keine Stufe zu überwinden hatte.

Wie auf dem Video erkennbar fuhr ich langsam abwärts. Die Wurzel die zu Beginn der Brücke zu überwinden war, funktionierte prima.Und dann fing mein Segway an zu rütteln. Vielleicht war ich zu schnell, oder den Reifen fehlte es an Bodenhaftung. Wer weiß, ich hatte Glück und stieß nirgendwo an. So blieb am Segway alles Heile. Ich musste lachen, weil mein Retter in der Not und ich oft so verrückte Ideen haben.

Video

Am anderen Ende der Brücke angekommen, beschloss er ein Stück voranzugehen um zu schauen wie der schmale Weg nun wirklich aussieht. Das hatten wir irgendwie vergessen.So hieß es für uns, umkehren. Nachdem fest stand das ich dort nicht runterfahren kann.Mein Retter übernahm das Ruder und schob meinen Segway Rollstuhl für mich über die Brücke den Berg wieder hoch.

Ich bin so glücklich und unendlich dankbar, das er mir immer wieder aus nicht so günstigen Lagen heraus hilft:-)Er lotste mich und Genny aus dem Wald, wieder zurück zur Staumauer.

Video

Es war eine sehr interessante Runde von fast 12km die wir fuhren. Eine genaue Wegbeschreibung kann ich leider nicht geben, doch ein Bild der Route.

Für Rollstuhlfahrer war unsere Runde nicht geeignet. Für Sitzsegway Fahrer die mit Hilfe, körperlicher Voraussetzung und wenig Angst unterwegs sind schon.