4 Wochen nach der Flut im Schleidener Tal

4 Wochen nach der Flut im Schleidener Tal

Einen Monat ist nun vergangenen, als die Flut im Tal alles mit sich riss.
Manch einer hatte Glück und ein anderer hat alles verloren.

Heute nach diesen katastrophalen 4 Wochen musste ich nochmal raus in die Natur🌳. Was für ein Kontrast und das nach nur wenigen hundert Metern.



Die Sonne lacht und der Wind rauscht durch die Baumwipfeln. Dazu singen die Vögelchen so herrlich und ich höre dazu den Bach ruhig vor sich hinplätschern und hinter mir flitzt ein kleines Baby Wiesel vorbei.


Vor 4 Wochen hat dieser kleine Dehlenbach bei uns in Nierfeld den Keller bis zur Decke geflutet. Er war plötzlich so breit wie die Olef, kaum vorstellbar wie er durch Nachbars altem Fachwerkhaus gegenüber in unseren Hof und Keller floss. Es waren soviele Wasser-Kräfte am Werk.
Und nun, ist alles so friedlich und nicht vorstellbar. Wenn da nicht die Berge von Schutt und Müll entlang der Häuser im Tal liegen würden.

Bis ich mit meiner Genny wieder Runden drehen kann, wird noch etwas dauern.
Ich selbst kann sie wegen meiner OP nicht ins Auto verladen und mein Mann der mir immer zur Seite steht ist das Haus am sanieren.

Allen anderen da draußen wünsche ich ganz viel Kraft und auch weiterhin viele fleißige Hände.

Schreibe einen Kommentar